Bloggerheimat Vol. 1 // whatkatieate.com

Bloggerheimat

Das Netz ist voll von Foodblogs – und aus den besten Blogs entstehen ganz besondere Kochbücher. Hier stellen wir euch unsere Foodblogger*innen vor, die ihre verlegerische Heimat unter anderem bei Umschau gefunden haben.

What Katie Ate at the Weekend Katie Quin Davies Umschau Verlag

What Katie ate: Drei englische Wörter und die Foodie-Welt seufzt glücklich auf. Denn Katie Quinn Davies, Macherin des Blogs whatkatieate.com, ist eine Größe im Foodblogger-Kreis, weltbekannt und heiß geliebt. Als Fotografin hat sie die Welt der Rezeptfotografie revolutioniert und war nicht unbeteiligt daran, dass sich ein natürlicher, messy Look durchsetzte, der so viel mehr Appetit macht als aufgeräumt angerichtete Teller. Lässig sieht das aus, aber zugegeben, es steckt auch viel Arbeit dahinter.

Katie lebt in Sidney, ist aber in Dublin aufgewachsen. Dieses Changieren zwischen den Welten, zwischen australischem Sommer und kühlem irischem Herbst, merkt man ihren Rezepten sogar an, denn ihre Spannbreite reicht vom Granatapfelhähnchen bis zum Rindfleisch-Pie mit Guiness. Sie ist Werbefotografin, hat sich auf den Bereich Lifestyle & Food spezialisiert und unter anderem schon für die Vogue, aber z.B. auch für Kellogg’s und Kitchen Aid fotografiert. In ihrer Freizeit tut sie fast nichts anderes als im Job, nur eben mit noch mehr Leidenschaft & Liebe und ganz ihrer eigenen Nase nach. Denn für ihren Blog stylt und fotografiert sie alle Gerichte selbst, veröffentlicht Rezepte und erzählt von ihren Reisen.

Katie Quinn Davies What Katie ate at the weekend Müsli

Damit hat sie sich einen Namen gemacht, der weit über die Blogwelt hinausreicht, was auch ihre mittlerweile schon zwei Buchveröffentlichungen beweisen: Ihr erstes Buch, What Katie Ate, und der Nachfolger What Katie Ate at the Weekend… sind in viele Sprachen übersetzt. Schon dreimal wurde sie außerdem mit ihrem Blog von saveur.com ausgezeichnet (2011 beste Foodfotografie und bestes Foodfoto, 2012 bestes Foodfoto) und 2013 gewann sie den James Beard Foundation Award for Excellence.

Entdeckt hier mehr von Katie und probiert vor allem unbedingt dieses Rezept für Granatapfelhähnchen:

Hier geht's zum Rezept für Granatapfelhähnchen aus "What Katie Ate at the Weekend..."

Hier geht’s zum Rezept für Granatapfelhähnchen aus „What Katie Ate at the Weekend…“

 

 

(c) Katie Quinn Davies: What Katie Ate / What Katie Ate at the Weekend, Neuer Umschau Buchverlag

Ein Gedanke zu “Bloggerheimat Vol. 1 // whatkatieate.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s