HIER KOMMT DER GUTE GESCHMACK!

Allgemein

Weißt du eigentlich, was die Lebensmittelindustrie uns alles so auftischt?
Viele Fertiggerichte, Knabberartikel und Süßigkeiten enthalten Zusatzstoffe, um Aussehen, Haltbarkeit oder Konsistenz von Lebensmitteln zu verändern. Etwa 300 dieser Zusatzstoffe sind in der Europäischen Union zugelassen, die von vielen Verbraucherschützern jedoch kritisch bewertet werden. Im Erbseneintopf aus der Dose steckt meist also noch sehr viel mehr, als das hübsche Bild allein auf dem Etikett zu suggerieren weiß…aber bei diesem Einheitsbrei bleibt meist besonders eins mit auf der Strecke: guter Geschmack.

Geschmäcker sind zwar bekanntlich verschieden, aber guter Geschmack zahlt sich aus!

Eine nachhaltig gesunde Ernährungsweise ist nämlich auch eine Frage des guten Geschmacks. Und je besser du das Geschmacksempfinden deines Kindes trainierst, indem du es schon früh an viele verschiedene Geschmacksbilder gewöhnst, desto größer wird automatisch auch seine Bereitschaft werden, neue Lebensmittel auszuprobieren und neue Geschmacksrichtungen zu akzeptieren. Eine vielfältige und abwechslungsreiche Lebensmittelauswahl ist schließlich der Grundstein für eine nachhaltig gesunde Ernährungsweise.
„Liebe Eltern, überlassen Sie die Ernährung Ihres Kindes nicht der Lebensmittelindustrie!“ von Dr. med. Thomas Ellrott und Jacqueline Vogt zeigt anschaulich, wie sich die Geschmacksprägung und Ernährungsbildung Ihres Kindes aktiv gestalten lässt.

Viele hilfreiche Erläuterungen und Praxistipps zum Thema bedarfsgerechte Ernährung bereits von der Schwangerschaft und Stillzeit an werden ergänzt von über 80 alltagserprobten Rezepten für einen gelungenen Kochalltag zu Hause.
Probier‘ es also mal mit Geschmack & Genuss und den von den Profis der Jeunes Restaurateurs entwickelten Rezepten!

Denn wer selbst kocht, der weiß schließlich auch genau, was sich da so alles auf dem Teller seines Kindes befindet.

…hier geht’s zur Initiative des guten Geschmacks:
liebe-Eltern_cover_web_3d

…und hier geht’s zum Rezept für Forellenfilet mit Salzkartoffeln und Schalottenbutter:

Rezept für Forellenfilet aus „Liebe Eltern“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s