Adventskalendertürchen No. 11 – Rezepte für ein französisches Dinner

Bloggerheimat, Rezepte

Wir hatten euch in unserem Adventskalender ein französisches Menü versprochen und hier sind die fehlenden Gerichte!

Das Hauptgericht habt ihr ja schon hinter Türchen Nummer 11 entdeckt, wir liefern euch eine fantastische französische Vorspeise für den Winter – denn Mimi kocht saisonal: Knoblauchsuppe!

Zum Dessert gibt es, das überrascht ja fast bei einer eleganten Hongkong-Chinesin mit französischen Wurzeln und isländischem Mann: Waffeln! Ja, auch diese fast überirdisch schöne Frau backt einfach Waffeln für ihre Familie. Ob ihr Rezept ebenfalls überirdisch ist und eure traditionellen Waffeln toppt, das müsst ihr entscheiden.

Bon Appétit!

P.S.: Wer noch ein hochwertiges Weihnachtsgeschenk für Frankreichliebhaber, begeisterte KöchInnen, Fans von hervorragender (Food-)Fotografie oder einfach Kochbuchfreunde sucht, der kann mit Mimi Thorissons Das Beste aus meiner französischen Küche gar nicht falsch liegen. Das sagt auch unsere Kollegin, die Mimi bei einem französischen Dinner mit Freundinnen getestet hat.

 

Mimi Thorisson: Rezept für französische Knoblauchsuppe als PDF zum Download

Mimi Thorisson: Rezept für Waffeln als PDF zum Download

 

Oder hier für euch aufgeschrieben:

Knoblauchsuppe

Für 4 Personen

2 EL Entenschmalz oder Olivenöl
1 Zwiebel, geschält und fein gehackt
1 Knoblauchknolle zzgl. 2 Knoblauchzehen, Knolle zerteilt, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
1 EL Mehl
1 ¼ l Geflügelfond
ein paar Thymianblättchen
1 EL Olivenöl zzgl. mehr zum Beträufeln (nach Belieben)
2 große Eier, getrennt
Olivenöl zum Beträufeln
1 EL Sherry-Essig
feines Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Das Schmalz bei mittlerer Hitze in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Den größten Teil des Knoblauchs dazugeben und anschwitzen, ohne dass er Farbe annimmt. Das Mehl einrühren, den Fond angießen und sanft zum Kochen bringen. Mit Salz und Pfeffer würzen, den Thymian hinzufügen und 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Das Olivenöl bei mittlerer Hitze in einer kleinen Pfanne erhitzen und die restlichen Knoblauchscheiben etwa 3 Minuten goldbraun und knusprig braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Suppe portionsweise im Mixer pürieren, in den Topf zurückgießen und bei mittlerer Hitze auf die Herdplatte stellen.

Die Eiweiße in einer kleinen Schüssel aufschlagen und in die Suppe träufeln. Dabei laufend mit dem Schneebesen schlagen, bis sich dünne Eiweißfäden bilden. Den Topf dann sofort vom Herd nehmen. Die Eigelbe mit dem Essig aufschlagen und langsam ein wenig Suppe unterschlagen. Die Eigelbmischung in die Suppe gießen und dabei laufend mit dem Schneebesen schlagen, damit sie nicht gerinnt.

Die Suppe auf Suppenschalen verteilen, mit dem gebratenen Knoblauch bestreuen, mit etwas Olivenöl beträufeln und servieren.

 

Waffeln à la Mimi Thorisson

Für 10–5 Waffeln

375 ml Milch
2 TL frische Hefe, zerkrümelt
2 EL Zucker
250 g Mehl
3 große Eier, getrennt
100 g Butter , zerlassen
2 EL brauner Rum
1 Prise feines Meersalz
Puderzucker zum Bestäuben

2 EL Milch erwärmen, bis sie lauwarm ist, und in einer kleinen Schüssel mit der Hefe und dem Zucker verrühren. Die Mischung 5 Minuten ruhen lassen, bis sie schäumt.

Das Mehl in eine große Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Die Hefemischung hineingießen und mit dem Mehl verrühren. Nach und nach die restliche Milch, die Eigelbe, Butter, Rum und Salz hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Die Eiweiße mit dem Handmixer steif schlagen und mit einem Teigschaber unter den Teig heben. Zudecken und 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Die Waffeln im Waffeleisen backen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Oddur Thorisson Mimi Thorisson Das Beste aus meiner französischen Küche Foto Waffeln(c)Oddur Thorisson aus: Mimi Thorisson – Das beste aus meiner französischen Küche. Umschau 2015

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s