Umschau-Autoren: Bart van Olphen

Allgemein

Wer nicht gerne Fisch isst, der muss hier gar nicht weiterlesen. Wer Fisch aber liebt, auf der Suche nach guten Rezepten und Geschichten ist, sich Gedanken über nachhaltigen Fischfang macht oder sich fragt, wo eigentlich der Fisch herkommt: Für euch ist dieser Beitrag!

sardinen-in-der-dose-frisch-aus-der-dose-bart-van-olphen-dosenfisch-kochbuch

Sardinen aus Portugal – der Klassiker aus der Dose

Denn wir haben einen Autoren im Programm, den all diese Fragen umtreiben: Woher kommt der Fisch, den ich esse? Wurde er wirklich nachhaltig gefangen, frisch weiterverarbeitet und was muss man anstellen, damit er dabei seine Qualität behält? Wie schmeckt richtig guter Thunfisch eigentlich? Und wer hat gesagt, dass Dosenfisch nicht sogar besser sein kann als Fisch, der bei unsicherer Kühlkette tagelang transporiert werden muss? Bart van Olphen geht diesen Fragen auf den Grund und beantwortet sie für uns, indem er guten Fisch in Dosen packt: Nur aus Wildfang, beim Thunfisch nur aus Leinenfang, mit MSC-Siegel.

Dann macht man die Dose also auf – nur: Jetzt einfach pur löffeln? Muss nicht sein, auch dafür hat Bart die Lösung. In seinem Buch Frisch aus der Dose stellt er seine besten Rezepte mit Dosenfisch vor, da gibt es Thunfischspaghetti mit Kapern und Oliven, Rib-Eye-Steak mit Sardellenbutter, Erbsen mit Miesmuscheln und Orangen oder ein Upgrade für die Stulle zum Crostini mit Sardinen. Auf seinem YouTube-Kanal „Bart’s Fish Tales“ könnt ihr ihm sogar beim Kochen zuschauen und auch Jamie Oliver ist begeistert von Barts Rezepten.

frisch-aus-der-dose-bart-van-olphen-muschelfang

Herzmuschelfischerei im Wattenmeer – wer Herzmuscheln sucht, findet sie übrigens auch in vielen spanischen Delikatessenläden

Doch Bart ist nicht nur der Geschmack wichtig, sondern auch die Menschen, die früh aufstehen um zu fischen, die das Produkt kennen wie niemand sonst. Deshalb besucht er die Fischer und ihre Familien, kennt die Bedingungen, unter denen der Fisch gefangen und weiterverarbeitet wird ganz genau. Auf seinen Dosen sieht man Jack, den Thunfisch-Fischer oder Zé Manel, der in Portugal MSC-zertifizierte Sardinen fängt. Ihr wisst also immer, wo es herkommt, und die Fischer, dass sie gute Qualität liefern müssen, damit der Kunde zufrieden ist.

Wer jetzt sofort Barts Fisch probieren will, muss leider schnell in die Niederlande fahren. In Deutschland wird es sie hoffentlich auch bald im Supermarkt geben. Aber auch so ist die Auswahl groß, schicke Fischdosen werden sogar zum Trend und es gibt mehrere Anbieter, denen man vertrauen kann: Recherchiert kurz die abgebildeten Zertifikate und Siegel nach, achtet auf Bioprodukte oder nachhaltigen Wildfang. Wer Bart kennen lernen will, hat am Freitag, den 21.10.2016, auf der Frankfurter Buchmesse die Gelegenheit: Dort wird er um 11.00 Uhr im Gourmet Salon seine Geschichten vom Fisch erzählen!

Bart van Olphen, niederländischer Dosenfisch-Pionier und Autor

Bart van Olphen, niederländischer Dosenfisch-Pionier und Autor

© Bart van Olphen: Frisch aus der Dose. Rezepte und Geschichten vom Fisch. Umschau 2016

2 Gedanken zu “Umschau-Autoren: Bart van Olphen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s